Editor

Zum Erstellen einer HTML-Datei benötigt man einen Editor, d.h. ein Programm, in dem man Texte eingeben, bearbeiten und abspeichern kann.

Zwei Freeware-Editoren:

Notepad++
Dieser Editor wird von vielen Programmierern verwendet. Er lässt lässt sich aber auch zum Erstellen von HTML-Dateien einsetzen. Er bietet folgende Vorteile:

  • Syntaxhighlighting:
    Die HTML-Befehle werden farblich hervorgehoben.
  • Suche in Dateien
    Der Editor kann einen Text in verschiedenen Dateien suchen, die nicht geöffnet sein müssen.

 

 

 

 

Die HTML-Seite kann man nach dem Abspeichern im Browser sehen, wenn man in der Menüleiste auf „Ausführen“ und dann auf „Launch in Firefox“  oder „Launch in Chrome“ usw. klickt.

Offizielle Homepage: http://notepad-plus-plus.org/
Downloadserver: chip.de

Brackets

Dieser Editor wurde für Webdesigner entwickelt. Er bietet neben dem Syntaxhighlighting noch folgende Vorteile:

  • Code-Completing:
    Wenn man die ersten Buchstaben eines HTML- oder CSS-Elements eintippt, werden entsprechende Vorschläge mit Attributen wie z.B. der Farbname zum Anklicken angeboten.
  • Livevorschau:
    Eine zuvor gespeicherte HTML-Seite kann man sofort im Browser ansehen, wenn man auf das rechte obere Symbol klickt.

 

 

 

 

 

 

Offizielle Homepage: brackets.io

Zum schnellen Testen von HTML, CSS und JavaScript bietet sich folgender Online-Editor an:

Codepen:

Auf der Website codpen.io kann man sofort in einem Fenster die Auswirkungen von Änderungen am Code sehen. Allerdings muss man sich mit einer Mailadresse anmelden. Die Codebeispiele, die man erstellt hat, werden in der Cloud abgespeichert.