Variablen

Was sind Variablen?
Variablen sind „Behältern“, in denen Werte, z.B. Zahlen, Zeichen, Text usw. abgespeichert werden können. Diese Werte können sich innerhalb eines Skriptes ändern.

Wie werden Variablen benannt?
Die Namen dürfen aus Buchstaben, Zahlen, dem Unterstrich und dem Dollarzeichen ($) bestehen.
Andere Sonderzeichen oder auch das Leerzeichen sind nicht erlaubt. Zudem dürfen auch keine JavaScript-Befehle als Namen verwendet werden.
Variablen müssen mit einem Buchstaben beginnen.
Groß- und Kleinschreibung spielt eine Rolle (= case sensitive), d.h. die Variablen test und Test sind zwei verschiedene Variablen.

Wie weißt man einer Variablen einen Wert zu?
Beispiel:

<script>
  Text=„Das ist ein Text.“;
</script>

Erklärung:
Links steht der Name der Variablen, dann folgt ein Gleichheitszeichen und rechts steht dann der Wert der Variablen.
Abgeschlossen wird die Anweisung mit einem Strichpunkt.
Ist der Wert einer Variablen ein Buchstabe oder ein Text, so müssen der Buchstabe oder der Text in Anführungsstriche gesetzt werden.

 

Wie gibt man Variablen aus?

Beispiel 1: Hallo Welt!

<script>
  Text="Hallo Welt!";
  alert(Text);
</script>

Download: js-variable1.html

Beispiel 2: Begrüßung mit Variablen
Nun soll der Name eingegeben und ein Begrüßungstext mit diesem Namen ausgegeben werden (siehe auch Eingabe).
Dabei soll jetzt der Name in der Variablen „eingabe“ abgespeichert werden. Warum ist das nützlich?
Dadurch wird der Quellcode übersichtlicher. Außerdem kann man den Wert der Variablen im Skript nochmals verwenden.

eingabe=prompt("Wie heißt du?");
document.write(eingabe + ", herzlich willkommen!");

Download: js-variable2.html